In diesem Jahr klein, aber fein!

Wir freuen uns auf die Künstlerinnen: Lilo Stahl und Meltem Nil, weitere Gäste und Euch als begeisterte TänzerInnen und Festivalbesucher!

Der erste Frei-Tag im PZ im Herbst wird am  Dienstag, den 31.10. stattfinden und Teil des Festivals sein.

 

Workshops

I   Lilo Stahl - Tanz                                       Training in Improvisation

Mo 30.10. - Mi 01.11.      10.00 - 13.00

II Meltem Nil - Performance                      Coaching Solo-Improvisation

Mo 30.10. / Mi 01.11.     15.00 - 17.30

 

Performances 19.00 Uhr

 

30.10.   Solo                    Meltem Nil

              Duo                     Lilo Stahl, Harald Kimmig (Violine)

31.10.   Frei-Tag             Petra Stransky, Lisa Thomas und Gäste

01.11.   Open Space      Vorstellung der Workshopergebnisse

 

Konzeption und Leitung der Plattform: Lisa Thomas und Petra Stransky

Festivalleitung: Lisa Thomas

Ort:  Produktionszentrum Tanz u. Performance e.V., Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Tickets/Preise:

Workshop  I: € 155.-/130.-   *        

Workshop II: €   65.-/  55.-   *

*(ermäßigt/Frühbucher bis 01.10.2017)

Performances:

€ 15.-/12.- Kursteilnehmer € 10.-

Anmeldung ] Kontakt:

kontakt @lisa-thomas.de

0049(0)7142 440674

 

 

 

 

 

Information zu den Künstlern

Lilo Stahl –  Training in Tanz und Improvisation

Improvisation ist die Kunst Etwas aus dem Nichts entstehen zu lassen.

Spontan ereignen sich realzeitliche „moment to moment“ Kompositionen, durchdrungen von Tiefe und Leichtigkeit, mitunter scheinbar verfahrene Situationen werden als Chance genutzt und dienen dem Finden von Unvorhersehbarem.

 

Dies erfordert von den Akteuren Körpertechnik, hohe Präsenz, ungehemmten Zugang zu den kreativen Ressourcen sowie Spielfreude und kompositorische Erfahrung.

 

Durch das Training an körperlicher und geistiger Durchlässigkeit verfeinert sich die Wahrnehmung für das Jetzt. Die TänzerInnen werden berührbar, das Spektrum an künstlerischem Ausdruck vervielfacht sich. Sensibel und reaktionsschnell können innere und äußere Impulse wahrgenommen und umgesetzt werden.

Es entsteht ein lebendiges Geflecht aus Körpern, Tanz, Raum und Musik.

 

Lilo Stahl

bewegungs-art Freiburg, seit 2006 Co-Leitung der staatl genehmigtenVollzeitausbildung TIP – Schule für Tanz, Improvisation und Performance.

Sie tanzte Solo – und Ensemblestücke u.a.(87 – 91) in Anzu Furukawas

internationaler Company Dance Butter Tokio.

Seit Mitte der Neunziger folgt sie ihrer Liebe zur Improvisation; forscht,

tanzt und performt in Internationalen Besetzungen mit Tänzern und Musikern

und ist Mitglied von The Human Factory: next step is... mit

Harald Kimmig, Geraldine Keller, Hideto Heshiki, Michael Schumacher, Michael Shapira.

 

 

 Meltem Nil - Synästhetische Momente

Coaching für Solo-Improvisation

 

Wir machen eine Bewegung in der Stille und im Kopf entsteht eine Melodie.

Machen wir einen Ton, dann geben wir dem Raum eine Farbe.

Sprechen wir einen Text, entsteht eine Textur, eine Gestalt im Raum.

Die synästhetische Wahrnehmung bereichert unser Material, gibt ihm Tiefe und einen besonderen Bezug zum Raum und schafft die Verbindung zu unserer Vorstellungswelt.

 

In diesem Workshop möchten wir diese Momente bewusster und tragfähig für unsere Solo-Improvisation nutzen und unterschiedliche Wahrnehmungsebenen miteinander verknüpfen. Vorerfahrung in Solo-Improvisation vorausgesetzt!

 

Meltem Nil

ist Solo-Performerin auf Festivals für Improvisation seit 2008

(u.a. Les Crocodiles Paris, Berlin Xchange Festival, ImproVisions Stuttgart, Friday Island Luxemburg).

Von 2009 bis 2015 hatte sie ihre eigene Performance Serie "Petunien" im ada Studio, Berlin.

Zur Zeit zeigt sie hauptsächlich 60min Solo-Improvisationen.

Sie gibt regelmäßig Performance-Workshops beim Internationalen Literaturfestival Berlin.

Meltem Nil hat an der Staatlichen Akademie der Künste Malerei studiert, danach bei Andrew Morrish die Kunstform der Solo-Improvisation entdeckt.Sie sieht ihre performative Arbeit als einen malerisch-künstlerischen Akt,

als raumfassende Inszenierung in der Klang, Geste und Text zu einem Gesamtbild verschmelzen

und die Musikalität der Darstellung eine bedeutende Rolle spielt.

www.meltemnil-improberlin.weebly.com/

 

Harald Kimmig          Violine I Improvisation I Performance

 

Harald Kimmig ist improvisierender Musiker, Performer und Komponist. In seinen Arbeiten geht es um die Erforschung von Klängen und Formen mittels Improvisation und den interdisziplinären Wechselwirkungen mit anderen Künsten.

In seinen Ensembles spielt er improvisierte Musik. Auf virtuose Art kombiniert er auf dem Instrument erzeugte Geräusche mit konventionellem Violinspiel und entwickelte über die Jahre einen unverwechselbaren Sound und Stil.

www.haraldkimmig.de

 Foto / Rechte : Britt Schilling